© PC-Check-In.de
2005-2019
Informationen zum Thema Pollenallergie


Pollenallergie

Eine Allergie ist eine übersteigerte, krankmachende
Abwehrreaktion des Körpers, ausgelöst durch Allergene.

Bei der Pollenallergie sind diese Allergene Pollen unter-
schiedlichster Pflanzen wie Bäume, Sträucher, Gräser,
Getreide, Kräuter, seltener auch Blumen.

Pollenallergene sind so genannte Inhalationsallergene, da
sie überwiegend mit der Atmung aufgenommen werden.

Sie können folgende Krankheitserscheinungen auslösen
Nase: Niesreiz, Schnupfen, Schleimhautschwellung
(verstopfte Nase, Atembeklemmung)
=Rhinits
Augen: Juckreiz, Rötung, Tränen, Schwellungen
=Konjunktivitis
Atemwege: Husten, Verschleimung
=Bronchitis,
akute Atemnot, Asthma
Haut: Juckreiz, Ausschlag
(Ekzem, Nesselfieber, Neurodermitis)
Kopf: Migräne

Je nach Pollenflugsaison spricht man von:
Frühblühern: z.B. Erle, Hasel
Mittelblühern: z.B. Birke, Rotbuche, Gräser
Sommerblühern: z.B. Gräser, Getreide
Spätblühern: z.B. Beifuss, Brennnessel

Maßnahmen zur Verringerung der Pollenbelastung

Pollen kommen während der Blühperiode der jeweilligen
Pflanzen in sehr hohen Konzentrationen in der Außenluft
vor.
Die Pollenbelastung auf dem Lande ist tagsüber am
höchsten, über Großstädten in den Abendstunden. Regen
mindert den Pollenflug.
Im Hochgebirge und am Meer ist die Pollenbelastung
äußerst niedrig.

Folgende Regeln sollten beachtet werden:

Schlafen Sie bei geschlossenem Fenster.

Dosieren Sie Ihren Aufenthalt im Freien, man kann zwar
nicht pollenfrei leben, aber passen Sie Spaziergänge,
Sport etc, den gegebenen Verhältnissen an.

Waschen bzw. spülen Sie Ihre Haare vor dem Schlafen-
gehen, um Pollen zu beseitigen, die sich sonst im
Bett ablagern und eingeatmet werden.

Wechseln und lagern Sie pollenbelastete Kleidung
außerhalb des Schlafzimmers. Trocknen Sie Wäsche
nicht im Freien.

Meiden Sie Gartenarbeit bzw. passen Sie sie witterungs-
bedingt an.

Halten Sie Fenster im Auto geschlossen. Lassen Sie
einen Pollenfilter nachrüsten.

Vermeiden Sie zusätzliche Reize auf Schleimhäute
z.B. Augenkosmetika, Reinigungsmittel, Rauchen etc.

Stimmen Sie Ihre Urlaubsplanung ab, z.B. Hochgebirge,
See und Meer.

Bitte beachten Sie, dass aufgrund der Kreuzreaktivität
beim Verzehr bestimmter Nahrungsmittel allergische
Reaktionen ausgelöst werden können.

Therapie

Die Pollenallergie ist eine ernstzunehmende Erkrankung.
Je früher deshalb eine spezifische Therapie im
Krankheitsverlauf eingesetzt wird, desto größer ist
die Chance, Ihre Allergie ganz zu heilen.

Lassen Sie sich von mir beraten und eine gezielte
Therapie für Ihre Erkrankung vorschlagen.
Erlenpollen





Pollenflugkalender
Datenschutz | Impressum